Sektion Frankfurt

3. Fachsitzung 2018

Christian Steger (Deutscher Wetterdienst)

Das Klima der Zukunft – Erkenntnisse aus dem Projekt ReKliEs-De

Das Verbundprojekt ReKliEs-De wurde von den Bundesländern initiiert, um dem Bedarf an beratungsrelevantem Wissen in der Politikberatung gerecht zu werden. Das vom BMBF geförderte Projekt begann im September 2014 und endet im Dezember 2017. Bis zum vierten Sachstandsbericht (2007) des Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimawandel (IPCC) wurden Szenarien der Emissionsentwicklungen der Treibhausgase verwendet (sog. SRES-Szenarien). Für den fünften Report (2013) wurden neue Szenarien der Konzentrationsverläufe, die sogenannten RCP-Szenarien (Representative Concentration Pathways) erstellt. Diese dienten als Randbedingungen für die globalen Klimaprojektionen die im Rahmen der fünften Phase des Coupled Model Intercomparison Project (CMIP5) durchgeführt wurden. Im Rahmen der Europäischen Initiative EURO-CORDEX (Coordinated Downscaling Experiment for Europe) wurden mehrere dieser globalen Simulationen mit (dynamischen) regionalen Klimamodellen regionalisiert. Im Projekt ReKliEs-De wurde dieses Ensemble durch ausgesuchte weitere Simulationen (sowohl mit dynamischen als auch mit statistischen Verfahren) erweitert und systematisch für Deutschland und die nach Deutschland entwässernden Flusseinzugsgebiete ausgewertet. Der Vortrag zeigt auf, welche Erkenntnisse über das zukünftige Klima aus diesem weltweit einzigartigen Ensemble von hochaufgelösten Klimaprojektionen abgeleitet werden können.

Infobox

Datum 21.03.2018

Zeit 15.15 Uhr

Kolloquium Christian Steger (Deutscher Wetterdienst)

Ort Deutscher Wetterdienst
Frankfurter Str. 135
63067 Offenbach am Main

Hörsaal / Raum Konferenzbereich Blau